Neubau Haus "St. Klara" für Menschen mit Behinderungen in Singen, 2010-2014 

Neubau Haus "St. Klara" für Menschen mit Behinderungen

 

Mit dem Neubau mitten im Stadtzentrum von Singen reagierte der Caritasverband Singen-Hegau e.V. auf die sich abzeichnende Entwicklung der kommenden Jahre.

Der Caritasverband errichtete in zentraler Lage ein Haus für Menschen mit Behinderungen. 64 Menschen haben hier ihr neues Zuhause bekommen. In dem Neubau wurden 40 Plätze in kleinen und familiären Wohneinheiten geschaffen. Zusätzlich eingerichtet wurden 12 Tagesplätze für schwerbehinderte Menschen und 12 Tagesplätze für behinderte Senioren.

Das Gebäude liegt im ehemaligen Schlossgarten mit ca. 2.200 m/2 liegt hinter dem Stadthallenhotel und der Stadthalle mitten im Herz der Stadt Singen.

Das Haus "St. Klara" ist als ungleichseitiger Winkelbaukörper gebaut. Der Winkel öffnet sich nach Süd-West und bietet im Bereich der Freiflächen eine hohe Aufenthaltsqualität. Der Neubau ist als viergeschossiger Massivbau mit einer Teilunterkellerung errichtet. Durch den Winkelbau ergibt sich eine Gliederung des Baukörpfers in zwei Gebäudeteile, welche durch einen zentralen Treppenraum miteinander verbunden werden.